PROJEKTE

Seit 1997 haben wir ein Vielzahl an Projekten umgesetzt. Das Schöne und Interessante an unserer Arbeit ist, dass kein Bauwerk dem anderen gleicht und somit jedem neuen Projekt vielleicht kein Zauber aber mit Sicherheit Spannung und Herausforderung innewohnt. Wir haben für diese Seite eine Auswahl seit 2017 zusammengestellt, die uns aus unterschied-lichsten Gründen in guter Erinnerung geblieben sind.

2020

Zustandsermittlung Bastion Hein-Saß-Weg, Hamburg-Finkenwerder

Mit ähnlicher Zielsetzung, wie 2018 am Hans-leip-Ufer, ging es um den Zustand des Betons der Bastion. Neben des Festbetoneigenschaften wurden im Labor bauschädliche Salze ermittelt. Feststellung: man kann schnell arbeiten, wenn die Flut kommt…

Zustandsermittlung eines freistehenden Glockenturms, Norderstedt-Garstedt

Im freistehende Glockenturm lief bei Regen auf der Wetterseite innen das Wasser am Mauerwerk runter. Wir haben sachdienliche Hinweise auf Produkte zur Fugensanierung und Sanierung des Anschlusses zu den Ringbalken gegeben. Weiterhin waren Fugen und Steine auf Schlagregendichtheit zu prüfen, die Betonqualität des Ringbalkens zu ermitteln sowie die Feuchte im Mauerwerk flächendeckend mit Mikrowellentechnik zu kartieren, um sinnvolle Handlungsempfehlungen zu Instandsetzung geben zu können.

Gutachten und Beweissicherung eines P&R Parkhauses, Neugraben

Im Vorfeld eines Bauvorhabens zum Umbau einer P&R-Anlage waren wir gebeten, eines Zustandsbericht der zuführenden Brücke zu erstellen und die Schäden im Vorfeld der Baumaßnahme zu dokumentieren. Die Überwachung der Arbeiten erfolgte digital und analog über Rissmonitore und Erschütterungssensoren.

2019

Gutachten eines 30 Jahre alten Brandschadens, Alte Holsten Brauerei, Neumünster

Neben der Ermittlung der Festbetoneigenschaften aus Betondecke, Betonsohle, Mauerwerk und Ringbalken ging es bei diesem Objekt um die Zuarbeit weiterer Rahmenparameter, wie Chloridmigration aus PVC-Brand und Prüfung des nicht korrodierten Stahls im Beton mittels mehrerer Zugversuche.

Bauüberwachung eines Forstprodukte-Terminal am Skandinavien-Kai, Lübeck

Neben der betontechnischen Beratung für die ausführende Baufirma, der Frischbeton-überwachung für den Bauherrn haben wir nach Fertigstellung des Terminal die Rutschsicherheit der Betonoberfläche nachgewiesen.

Zustandsermittlung einer Kragplatte, Logistikfläche, Hamburg-Veddel

Ein Ausflug mit einem 40t-Steiger der Firma Meyerlift, der uns auf 6 m unter Gelände-oberkante herunterlassen konnte, um die Stützen und die Unterseite dieser Kragplatte auf der Veddel untersuchen zu können. Neben Kernentnahmen für Druckfestigkeit, prüften wir aufgrund typischer horizontaler Rissverläufe und Gelbildung im Laborklima auf positiv auf Alkali-Kieselsäure-Reaktion, die aufgrund der Porosität des sehr guten Betons keine Schadenswirkung entfalten konnte.

Untersuchung der Zigarettenfabrik „Haus Neuerburg“, Hamburg-Wandsbek

Neben der Zustandsermittlung des Betons in Keller und Tiefgarage mit den üblichen Zielstellungen widmeten wir uns diversen Feuchteeintritten an der Fassade dieses vom Architekten Fritz Höger im Stile des Backsteinexpressionismus erschaffenen Gebäudes. Dokumentation von Fehlern der vorherigen Instandsetzung und Wassereindringprüfungen brachten die gewünschten Ergebnisse – neben tollen Fotos aus luftiger Höhe.

Zustandsermittlung RÜB Mühlengrund, Winterberg

Dieses Abwasserbauwerk in Winterberg sollte vor der 2020 anstehenden Schneeschmelze instand gesetzt werden. Unser Büro lieferte die Datengrundlagen zu Beton und Mauerwerk. Typisch für Abwasseranlagen ist die biogene Schwefelsäurekorrosion, untypisch die mit schwachem Beton verdeckten Mängel ehemaliger Instandsetzungen.

Zustandserfassung Stahl-Fachwerk-Brücke, Buchholz i.d.N.

Grundlegende Untersuchung der Betonteile dieser Stahl-Fachwerk-Brücke in Buchholz. Das Augenmerk lag auf der Ermittlung der Festbetoneigenschaften, der Chloridmigration durch Streusalz und der Beurteilung der Schäden auf der Brückenunterseite durch eine Alkali-Kieselsäure-Reaktion (AKR). Weiterhin sollten Beton und Beschichtung auf Deponierbarkeit analysiert werden.

Generell unterstützen wir unsere Auftraggeber mit Hinweisen zu nächsten Schritten und zur Instandsetzung.

Zustandserfassung Canteleu-Brücke, Buchholz i.d.N.

Grundlegende Untersuchung der Betonbrücke mit Blick auf Karbonatisierungsfortschritt, Chloridbelastung aus Tausalz, Vermessung der Bewehrungslage sowie der Festbeton-eigenschaften, wie Durckfestigkeit, Porosität und Dichte. Weiterhin stellte sich die Frage nach der Deponierbarkeit der Abbruchmaterialien.

Gleitreibungsmessung Parkhaus Dammtorwall, Hamburg-Zentrum

Eine häufige Prüfung durch unser Büro ist die Ermittlung des Gleitreibungswiderstandes mittels GMG 200. Je nach Art der Bodennutzung und Vorgabe des Auftraggebers können verschiedene Gefährungen simuliert und geprüft werden. In diesem Parkhaus waren es frisch beschichtete Park- und Rampenflächen sowie Probeflächen. Nach einer solchen Prüfung steht vor Ort bereits fest, ob der Boden gemäß der Vorgaben der DGUV als rutschhemmend anzusehen ist.

Begleitung der Instandsetzung der Tages- und Sandbunker, AURUBIS Hamburg

Im Rahmen der Instandsetzung der Tages- und Sandbunker waren wir gebeten, die Instandsetzung mit Blick auf die Karbonatisierungstiefe, Schichtdickenbestimmung und die Prüfung der Haft- sowie Oberflächenzugfestigkeit zu begleiten. Wegen des erhöhten Materialabriebs haben wir am Bunkerausgang die Bewehrungsüberdeckung vermessen.

Leckageortung und Feuchteproblematik im Tiefgeschoss eines Bürohauses in Hamburg, Billstedt

Ein defekter Sohle-Wand-Anschluss und aufstauendes Sickerwasser führten in diesem Keller zu einem gefluteten Estrich. Aufmerksamkeit erregten zunächst die Blasen in der Beschichtung. Wir waren gebeten, die Eintrittsstellen zu orten, die Ursachen zu finden und schlussendlich ein Konzept zur Instandsetzung zu liefern. Highlight hierbei war die Bohrung durch die WU-Sohle und Installation eines Manometers zur Überwachung des Wasserdrucks unter der Sohle. Daneben wurden mehrere Räume durch uns raumklima-tisch überwacht, um diese nach Bestehen der eigentlichen Nutzung zuzuführen.

Untersuchung einer Parkgarage, Hamburg-Rahlstedt

Das Parkhaus in Rahlstedt sollte einer grundlegenden Instandsetzung unterzogen werden, wofür wir die Datengrundlage geschaffen haben. Augenmerk wie üblich bei Parkbauten: Festbetoneigenschaften, Chloridmigration, Karbonatisierungstiefe, Bewehrungslage. Hinzu kam ein vollumfängliches Schadenskataster.

Untersuchung eines Parkhauses, Hamburg-Sankt Georg

Auch bei diesem Parkhaus wurde ein vollumfängliches Schadenskataster erstellt. Im Nachgang wurde auf dieser Grundlage der Untersuchungsplan erstellt und mit den üblichen Zielstellungen zum Erhaltungszustand durchgeführt. Ergänzend haben wir eine Potentialfeldmessung durchgeführt, um zerstörungsarm Informationen über den Korrosionsfortschritt der Bewehrung zu erhalten.

2018

Baumängel am SMDA-Neubau, Hamburg-Bahrenfeld

Die Vielzahl an Ausführungsmängeln hätte eigentlich mehr Bilder bedurft aber für einen Eindruck der Situation reichen sie aus: mangelnde Oberflächenfestigkeit, Setzungserscheinungen mit Rissbildungen bis hinter die Bewehrung, Abweichungen der normativen Ebenheiten im gesamten 1. OG. Tolles Objekt und schließlich auch eine gelugene Instandsetzung aller Mängel.

Beginn der Überwachung mehrerer Gebäude entlang der Deckel-Baustelle der A7

Unsere Aufgabe bestand in der Überwachung mehrerer Gebäude in direkter Nähe zur A7-Baustelle mittels digitaler und analoger Rissmonitore sowie Erschütterunbgsmessungen zwischen 2018 und 2020. Schlussendlich begleiteten wir Bauherren bei der Auswahl geeigneter Maßnahmen und Firmen zur Instandsetzung entstandener Schäden.

Floating Homes: Untersuchung und Instandsetzung der WU-Konstruktion

Arbeiten am oder im Wasser? Im Bezug auf den Beton-Ponton eines Floating Homes lieber nur am Wasser. Hierzu haben wir Gutachten zur Betonqualität und zur Ausführung der Betonarbeiten verfasst. Der Blick galt hier im Besonderen der Dichtigkeit und Dauerhaftigkeit.

Grundlegende Untersuchung einer Tiefgarage in Hamburg, Wandsbek

Die Untersuchung umfasste beide Etagen des Parkhauses mit Blick auf die Betonqualität, Chloridmigration, Karbonatisierungstiefe und Oberflächenzugfestigkeit des Betons. Durch ein korrodiertes Parkschienensystem lagen große Teile des Estrichs hohl. Hier bestand unsere Aufgabe in der Hohlstellenortung und der Konzeption einer später erfolgreichen Instandsetzung dieser Hohllagen. Auf Grundlage unserer Daten erstellten wir ein Leistungsverzeichnis zur Ausschreibung der Bauleistung.

Untersuchung der Pumpensümpfe, Mercedes-Benz Hamburg-Harburg

Zwischen 2016 und 2019 waren wir gebeten, die Pumpensümpfe und das Untergeschoß des Mercedes-Werkes in Harburg zu untersuchen und die Instandsetzung zu begleiten. zu den 49 Sümpfen wurde ein Schadenskataster erstellt und mit Hilfe von Canal-Control auf Dichtigkeit überprüft. Schlussendlich werden die Arbeiten wohl 2021 abgeschlossen sein. Die Vielzahl an Anforderungen und das Zusammenspiel der Werkstoffe mit Blick auf die Instandsetzung machen dieses Projekt äußerst interessant.

Untersuchung der Bastion Hans-Leip-Ufer, Hamburg

Die Vielzahl an Kernen, Materialien und Prüfungen am Bauwerk und im Labor lassen dieses Bauwerk in lebhafter Erinnerung bleiben. Am Ende steht ein Bauzustandsbericht, der neben Betonparamter auch Überwachung der Rissweiten, bauschädliche Salze, Abscherprüfungen zwischen Mörtel und Ziegel sowie AKR und Oberflächenzugfestigkeit enthielt. Witzige Fügung: Im Juni 2020 haben wir am gegenüberliegenden Elbufer die Bastion am Hein-Saß-Weg untersucht.

2017

Instandsetzung von 10 Stützen mittels Injektion von Kieselsäureethylester, RBZ 1 Kiel

Besonders in Erinnerung blieb die experimentelle Instandsetzung ausgewählter Stützen im RBZ 1 in Kiel mit Zustimmung im Einzelfall (ZiE). Nach herausragenden Ergebnissen in einem Objekt in Hamburg, kam dieses Verfahren zur Ertüchtigung von Stahlbetonstützen in Kiel zum Einsatz und brachte auch hier den gewünschten Erfolg: deutlich höhere Druckfestigkeit und Homogenisierung des Betons ohne die Eigenschaften des Festbetons zu verändern. Dieses Projekt veranlasste Projektleiter Kai Langer dieses Thema im Rahmen seiner Masterarbeit zu vertiefen und mit Erfolg zu verteidigen.

Begleitung des Umbaus zum heutigen Hotel „Das James“, Flensburg

Zu Beginn des Umbaus zum 2020 eröffneten Sternehotel „Das James“ stand die grund-legende Untersuchung des Erhaltungszustandes des Betons und die Abdichtung der Kellerräume. Um die Anzahl der Bohrkerne aus Stützen und Wänden zu begrenzen wurde normativ auf Ultraschalluntersuchungen zurückgegriffen. Neben Druckfestigkeit, Porosität und Dichte waren Karbonatisierungsfortschritt und Bewehrungslage zur Zustandsbeurteilung unerlässlich.

Softwaregestützte Berechnung von Kleberflächen an einer Fassade, Lübeck

Kreative Lösungen zur Unterstützung unserer Auftraggeber: Das WDV-System wurde nicht hinreichend verklebt, die prozentuale Klebefläche musste ermittelt werden. Anhand vieler Einzelaufnahmen und professioneller Fotosoftware konnte die Klebefläche ermittelt werden.